Skip to main content
individualreise-ostern-bretagne

Individualreise zu Ostern in die Bretagne

Ist die Individualreise zu Ostern in der Bretagne noch ein Geheimtipp? Warum ist gerade das Frühjahr so günstig für eine Reise in das Land am Atlantik? Tipps für Aktivurlauber, die ihre Individualreise in der Bretagne planen.


Sturmgepeitschte See, die mit lautem Grollen gegen die Klippen schlägt, im Kontrast zu frischen Blumen, die als sanfte Farbtupfer zwischen Sand und Fels die Küstenlandschaft vom Landesinneren abgrenzt. Ein ständiger Wechsel von Sonne und Wolken, hier und da ein kräftiger Schauer bei sehr milden Temperaturen. Das ist die Bretagne im Frühjahr Anfang April.

Bestes Wetter für die Individualreise

Durch ihr mildes ozeanisches Klima bietet die Bretagne schon recht früh im Jahr allen Individualreisenden beste Wetterbedingungen. Lange bevor der Monat Mai den Blütenzauber in Deutschland entfacht, beginnt die Natur mit ihrer Farbenpracht im westlichsten Frankreich.

Im März nachdem die ersten Osterglocken verblüht sind, nimmt die Natur Anlauf zu ihren schönsten Tagen. An den Küsten wandeln sich grau- braune Sträucher zu saftig grünen Büschen. Unzählige bunte Punkte aus kleinen und großen Blumen kreieren jedes Jahr aufs Neue einen prächtigen Mosaik Teppich, der jeden Wanderer und Naturfreund begeistert.

Zudem sorgt das abwechslungreiche Wetter immer wieder für einzigartige Lichtmomente.

Günstige Preise und keine überlaufenen Sehenswürdigkeiten

Für eine Individualreise ist es zu Ostern eine sehr gute Reisezeit. Denn es ist Nebensaison in der Bretagne und damit gibt es überall günstige Übernachtungsangebote. Der Tourismus wacht jetzt erst langsam auf. Eine Unterkunft auch kurzfristig vor Ort zu buchen ist problemlos möglich.

Die Sehenswürdigkeiten, wie den Pointe du Raz, die Côte Sauvage bei Quiberon, die Steilklippen vom Cap Frehel oder die mystischen Steinreihen von Carnac sind zu dieser Zeit wenig frequentiert. Die Chancen diese Orte dann in ihrer wahren Ausstrahlung, ohne Ablenkung von Besucherströmen und der nervigen Parkplatzsuche zu erleben, stehen gut.

Individualreise für Aktivurlauber

Die Aktiven, die im Urlaub ihre Erholung im Sport suchen, profitieren von leeren Stränden zum Beispiel beim Strandsegeln und beim Surfen von den hohen Wellen, die sich zu dieser Jahreszeit noch vor der bretonischen Küste aufbauen.

Außerdem bietet die Küstenregion jedem Aktivurlauber Möglichkeiten zum Tauchen, Gleitschirmfliegen oder zum Segeln. Bei einer Kajakfahrt können Sie an der Küste entlang die kleinen vorgelagerten Inselchen erkunden. Im Frühjahr treffen Sie dabei selten auf andere Abenteurer.

Individualreise Vogelbeobachtung Bretagne
Vogelbeobachtung in der Bretagne

Frühjahr ist Brutzeit

Tierfreunde und Vogelbeobachter bekommen im Frühling zwischen Ende Februar bis Ende Mai, Anfang Juni an den Felsküsten und Inseln etwas ganz besonderes geboten. Eine Vielzahl von Seevögeln kommt zu dieser Zeit zum Nisten an ihre Brutplätze rings um die Bretagne.

Dabei lassen sich die Tiere gute beobachten. Basstölpel, Lummen, Austernfischer, Papageitaucher, Eissturmvögel, Kolkraben, verschieden Möwen und andere Arten lassen sich zum Teil aus nächster Nähe bei ihrem Leben auf den Vogelfelsen zusehen.

Hier lassen sich besonders gut Vögel beobachten:

  1. auf den Archipel Sept Iles, Pleumeur-Bodou, Côtes d´Armor
  2. am Cap Frehel, Plevenon, Côtes d´Armor
  3. am Sillon de Talbert, Pleubian, Côtes d´Armor
  4. in der Bucht von St Brieuc, HILLION, Côtes d´Armor
  5. im Sumpf von Séné, Séné Vannes, Morbihan

Traumhaften Bedingungen

Bis in den Juni hinein bleibt die Landschaft frisch grün, ständig blühen andere Pflanzen im sandig felsigen Küstenstreifen. Bevor im Juli die Franzosen in ihre Sommerferien starten, haben Sie von Anfang April 3 Monate, in denen die Bretagne traumhafte Bedingungen für eine Individualreise bietet.

Ben Schreck

Fotograf, Gartengestalter, Webdesigner, Naturbegeisterter, Reiseblogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.