Skip to main content
Strand in der Sudbretagne

Strand in der Südbretagne – Plage de la Mine d´Or

Dieser Strand in der Südbretagne, hat neben seiner Eigenschaft als Badestrand noch eine weitere Besonderheit zu bieten. Die Falaise, die Klippen dort sind eine geologische Einzigartigkeit, die für den Besucher eine Überraschung bereit halten.

Strand in der Südbretagne – Plage de la Mine d´Or

Eingerahmt von einer gut zwei Kilometer langen Bucht erhebt sich aus dem flachen Gelände eine mittelhohe Klippe über das Meer. Diese Klippe besteht aus einer porösen Struktur mit einer sonderbaren Farbmischung aus Orange, Gelb bis Ocker.

Unterhalb der Klippe breitet sich ein schöner Sandstrand aus, der zum Baden und zum Spazierengehen einlädt. Tagsüber wirkt das Gestein etwas matt, neigt sich die Sonne am Abend dem Horizont entgegen, präsentiert sich der Fels in seinem prächtigen Gewand.

Dann spielt die Natur mit den Farben der Elemente an diesem Ort:
Der Glimmerschiefer, der Sand, Ton sowie Kaolin, eine Porzelanerde bringen die Klippen am Strand in der Südbretagne zum Leuchten.

Sehr wissenschaftlich

Möglich macht das, das Ergebnis eines geologischen Prozesses, der seit der Entstehung des Armorikanischen Massivs, auf dem die Bretagne sich befinden, anhält. Angetrieben durch die Plattentektonik und dem Wechsel des Klimas, von tropisch zu arktisch und zurück, entstanden immer wieder riesige Flüsse, die an dieser Stelle über einen sehr langen Zeitraum diese verschiedenen Erden und Steinsschichten abluden. Zeitweise war der Flussverlauf der Loire hier bei Penestin. Das sind einige Kilometer nördlich von ihrem heutigen Verlauf. Alle Einzelheiten können Sie hier nachlesen.

Strand mit Aussicht

Von den etwa 10 bis 12 Meter hohen Klippen hat jeder Besucher einen fantastsichen Blick über die Bucht und den Strand bis hin zu den kleinen vorgelagerten Inseln. Von dem weiter im Süden gelegenen Felsvorsprung, Pointe du Bile, können Sie mit einem Fernglas die zahlreichen heimischen Seevögel beobachten, die auf den Inselchen nisten.

Der Strand von La Mine d’Or ist ein Ausflugsziel, das Sie während Ihrer Ferien in der Nähe von Pénestin unbedingt erkunden sollten. Hier wurde im 19. Jahrhundert tatsächlich Gold geschürft, was den Name Mine d’Or, der übersetzt Goldmine bedeutet, gänzlich erklärt. Der Strand in der Südbretagne – Plage de la Mine d´Or zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen bei Touristen und den Einheimischen in der Region.

Außerdem sollten Sie Pénestin nicht verlassen, ohne vorher die köstlichen Muscheln probiert zu haben, für die die Region berühmt ist. Im flachen Wasser in Strandnähe können Sie bei Ebbe die Muschelzucht sehen.

Ben Schreck

Fotograf, Gartengestalter, Webdesigner, Naturbegeisterter, Reiseblogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.