Urlaub mit Hund am Meer Bretagne

Praktisches Wissen

Urlaub mit Hund am Meer – Warum mit Vierbeinern in die Bretagne?

Auf der Suche nach Urlaub mit Hund am Meer? Warum Ferien in der Bretagne auch mit Hund (oder gerade deswegen!) zu einem unvergesslichen Erlebnis werden und das im positiven Sinn, erfahren Sie hier. Sie möchten mit Ihrer Familie entspannt in die Ferien. Natürich soll der Hund als festes Familienmitglied auch mit dabei sein, wenn es später an den Strand geht und bei all den anderen Unternehmungen.

Vorbereitungen für den Urlaub mit Hund

Damit der Urlaub mit Hund am Meer auch zu einem Traumurlaub für den Vierbeiner und sein Herrchen oder Frauchen wird, brauch´s nur die richtige Vorbereitung und Planung. Mit Rücksicht auf Ihren Hund sollten Sie ihm seine gewohnten Gegenstände, wie das Körbchen oder die Hundedecke mitnehmen. Futternapf, Leine und evtl. Maulkorb sollte man auch immer dabei haben.

Zu der Hunde Grundausstattung zählen bei Reisen ins Ausland auch folgende Punkte:

  • Hundepass und Chip bzw. Tätowierung
  • Impfpass, vor allem Tollwut Impfung ist wichtig

Ferienhaus für den Urlaub mit Hund am Meer

Die Unterkunft spielt beim Urlaub mit Hund am Meer eine entscheidende Rolle. Es gibt zwar Hotels, die Hunde dulden, aber je nach Typ und Verhalten des geliebten Vierbeiners ist ein Ferienhaus in der Bretagne die bessere Wahl. In den Ferienhäusern gibt es einfach mehr Platz, die Familie ist unter sich und oft gibt es direkten Zugang zu einem großen Garten für den Hund.

Das entspannt die Lage für Ihren Hund, der sich trotz der veränderten Umgebung wohlfühlen kann. Außerdem gibt es Ihnen Zeit für ein kräftigendes Frühstück, während Ihr Hund im sicher eingezäunten Garten auf Herrchen wartet…

Worauf sollte man bei einem Ferienhaus in der Bretagne achten?

  • Hunde wohnen kostenfrei
  • Eingezäunter Gartenbereich, Zaunhöhe
  • Hunde dürfen in den Garten
  • Hundespaziergang ist vom Haus aus möglich
  • Hundebademöglichkeit befindet sich in der Nähe
  • Hundedusche – Abduschen für den Hund
  • Hundemitnahme in den Speiseraum erlaubt
  • keine Hauptstraße in der Nähe
  • Tierarzt im Ort

und besonders hundefreundlich:

  • Hundenäpfe (Futter und Wasser)
  • Kotbeutel
  • Hundedecke / Hundekorb
  • Hundesitting möglich

Eine andere Mögichkeit in der Bretagne Urlaub zu machen ist Camping mit Hund. Eine Übersicht von Campingplätzen in der Bretagne, auf denen auch Ihr Hund willkommen ist finden Sie auf den Seiten des ADAC.

Mit Hund zum Strand

An den Stränden der Bretagne ist es wie (fast) überall, es gilt erstmal Leinenpflicht, wenn Hunden nicht ganz der Zugang verboten wird. Stadtstrände sind da strikter, als abgelegene Strandabschnitte. Aber gerade in dieser Region ist der Urlaub mit dem Hund am Meer einfacher und unkomplizierter als anderswo. Die Strände sind weniger überlaufen bzw. weniger mit Sonnenanbetern belegt, als beispielsweise am Mittelmeer.

Für Hund und Besitzer bieten die Strandabschnitte dadurch mehr Raum und gleichzeitig weniger Konfliktparteien. Außerdem sind die Bretonen sehr locker auch was die Leinenregel betrifft. Die Einheimischen gehen täglich mit ihren Hunden an die Strände und lassen sie meist ohne Leine laufen.

Ferien mit Hund am Meer

Ferien mit Hund am Meer

Was machbar ist, hängt auch immer etwas vom Charakter und Typ des Hundes ab. Wenn sich die Hunde nicht aufdringlich verhalten oder andere Urlauber belästigen, wird auf den meisten Stränden das Freilaufen des Hundes geduldet. Es gibt sogar Strandabschnitte, die auf den Leinenzwang für eine gewisse Zeit offiziell verzichten. Meist vor 9:00 Uhr morgens und nach 20:00 Uhr am Abend (Zeiten können je nach Ort variieren) dürfen dann die Hunde auch ohne Leine ans Meer.

Leine heißt aber nicht immer nur Einschränkung für den Hund. Wenn Sie mit Ihrem Hund über die Küstenwege auf Klippen oder Felsen gelangen, bietet die Leine auch einen gewissen Schutz für Ihren Hund.

Urlaub mit Hund am Meer – Warum mit Vierbeinern in die Bretagne?

Das milde Atlantik Klima kommt den Vierbeinern entgegen. Im Sommer erreichen die Temperaturen selten über 25° Grad an der Küste. Es gibt jede Menge Orte, an denen sich Ihr Hund wirklich entfalten und spielen kann.

Zusammenfassend läßt sich die Bretagne als hundefreundliches Urlaubsziel beschreiben. Viele Ferienhausanbieter haben extra für Familien und Reisende mit Hund passende Ferienwohnungen im Angebot. Häufig lassen die Restaurant Betreiber Sie auch mit Hund in den Speisesaal oder auf die Terasse. Ob am Strand oder in der Stadt, Hunde gehören hier zum Leben dazu.

Die Bretonen sind bekannt für ihre Gelassenheit, noch etwas mehr vielleicht als die Rest-Franzosen. Das zeigt sich auch beim Thema Hund, sie gelten als sehr hundefreundlich. Also wenn Sie einen traumhaften Urlaub mit Hund am Meer erleben wollen, bietet Ihnen die Bretagne hervorragende Rahmenbedingungen.

andere mit dem Reisefieber anstecken und weiter sagen...
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someoneShare on Google+

Kategorien: Praktisches Wissen

Schlagworte: , .

One thought on “Urlaub mit Hund am Meer – Warum mit Vierbeinern in die Bretagne?

  • Ein schöner Bericht, der hoffentlich viele Hundefeunde inspiriert. Wir sind auch schon mit Hund durch die Bretagne gereist. Yeti hatte viel Spaß und wir mussten uns kaum wegen ihm einschränken. Bretagne – ein schönes Ziel für den Hundeurlaub!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>